Whatsapp Newsletter Marketing | WhatsBroadcast
X

WhatsApp im E-Commerce: So nutzen Profis den grünen Riesen!

Heute ist Black Friday, der Tag, der im Handel die Weihnachtssaison eröffnet. Nach den letzten Berichten zu urteilen, soll es der umsatzstärkste Internet-Einkaufstag in der Geschichte der USA werden. Und auch in Deutschland werden heute wieder rekordverdächtige Zahlen erwartet.

Ob die Black Week bei Saturn, Amazon’s Cyber Monday Woche oder eBay’s WOW! Angebote, so ziemlich alle großen und kleinen E-Commerce Unternehmen zeigen schon außergewöhnliche Deals.

Nur: Warum werden diese nicht auch via Messenger Marketing vermarktet? Gerade in Deutschland würde sich WhatsApp aufgrund seiner enormen Verbreitung und Nutzung über alle Altersklassen hinweg sehr gut eignen.

Nachfolgend zeigen wir zuerst erfolgreiche Beispiele einiger E-Commerce Kunden. Im Anschluss werfen wir noch einen Blick auf den heutigen Black Friday aus der Perspektive einiger Kunden, die diesen für spezielle Deals nutzen.

Übrigens: In unserem aktuellen “7 Fragen an…”-Special mit mydealz-Manager György Weidemann erfahrt Ihr, wie die führende Social Shopping Community in Deutschland WhatsApp in seine E-Commerce Strategie (speziell für den Black Friday) eingebettet hat.

WhatsApp und E-Commerce in diversen Branchen

 

Brille24 verwendet WhatsApp erfolgreich für aktuelle News und Angebote sowie die 1 zu 1 Kommunikation.

 

OTTO Österreich verwendet WhatsApp für die Versendung von Top Angeboten, inspirierenden Trends sowie für individuelle Angebote via Kategorien.

 

Stoffwelten nutzt WhatsApp erfolgreich für seinen regelmäßigen Info Service.

 

MiBaby nutzt WhatsApp in zwei Varianten, nämlich einmal in Form eines News-Services und im anderen Fall für exklusive Gewinnspiele.

 

 

Intersport Hübner nutzt WhatsApp, um seine Kunden über Rabattaktionen und Sonderangebote zu informieren.


WhatsApp und E-Commerce: Am Black Friday Deals via WhatsApp bekommen

Die nachfolgenden Beispiele zeigen, wie Kunden aus dem Bereich Social Shopping / Communities / Deal-Plattformen erfolgreich den Black Friday nutzen.

 

Ein erfolgreiches Beispiel für die native Einbindung von WhatsApp in die eigene Plattform ist die Social Shopping Community mydealz.

 

⇒ Wie es genau um die Aktivitäten von mydealz auf WhatsApp bestellt ist, erfahrt Ihr übrigens in unserem aktuellen “7 Fragen an … “-Special mit mydealz-Manager György Weidemann. Darin äußert er sich auch zur Bedeutung des heutigen Black Friday.

 

 

Ein anderes aktuelles Beispiel im Bereich E-Commerce ist POLO, die auch am heutigen Black Friday ihre Deals anbieten. Wie viele andere Händler haben sie bereits die vergangenen Tage genutzt  (“Black Week”), um via WhatsApp auf den heutigen Black Friday hin die Kunden zu sensibilisieren, wie man im Screenshot sehen kann.

 


Schließlich noch ein Ausblick in Sachen Kundenservice, der eng mit dem E-Commerce verknüpft ist, denn nur zufriedene Kunden kommen auch wieder. Die Einschätzung von Florian Lüft, CEO Ridotto Group und Experte Future Retail, ist klar:

“Wer den Kundenservice der Zukunft erleben will, schaut am Besten mal nach China. Chats mit Reaktionszeiten von 3-4 Sekunden sind da keine Zukunftsmusik, sondern Standard. Wer das nicht leistet, verliert. Und das werden wir auch hier sehen. Es bleibt nur die Frage wann.”


 

Du willst mehr Informationen, Know-how und Use Cases? Dann abonniere hier kostenlos unseren Service Newsletter via Messenger oder hier per E-Mail.


Artikelbild: Unsplash

This post was last modified on November 28, 2017, 9:36 am

This website uses cookies.