Human Resources

Human Resources

Titel Human Ressources und Recruiting

Bewerbungsprozesse zu optimieren, neue Angestellte möglichst bequem erreichen, das Angebot einfach und direkt an potentielle Bewerber übermitteln. Das alles macht Messenger Marketing möglich: Wir zeigen verschiedene Szenarien, wo es bereits erfolgreich genutzt wird.

0
%
Reichweite bei den Abonnenten
0
Abonnenten im erfolgreichsten HR-Channel
0
%
der News innerhalb der ersten 15 Minuten geöffnet
0
%
Klickrate im Durchschnitt

Personalvermittlung

Unzufriedenheit beim Job? Wünsche nach mehr? Mal etwas Anderes ausprobieren? Fragen, die oft durch den Kopf der Arbeitnehmer gehen. Das Messenger Marketing bietet Arbeitgebern die Möglichkeit, die Unsicherheiten der Jobsuchenden aufzugreifen. Der Arbeitgeber kann einfach den Kontakt zum potentiellen Arbeitnehmer aufnehmen, ihn direkt kontaktieren und davon ausgehen, dass die Nachrichten auch gesehen und gelesen werden. Einfacher geht es nicht!

Manpower nutzt den Messenger erfolgreich im Recruiting
Human Resource Screenshot

Onlineportale

Auch die HR modernisiert sich im digitalen Bereich. Bereits auf XING ist es möglich, sich bequem über WhatsApp informieren zu lassen. Themen sind hierbei potentielle Stellen und Angebote oder News rund um die Arbeitswelt. Ersteres bietet die interessante Option Nachrichten direkt auf das Handy senden zu lassen, um sich auf favorisierte Stellen zu bewerben.

So hat auch zeitconcept die Chance ergriffen und profitiert von den Funktionen und Möglichkeiten, die der Messenger bietet. Bequem und einfach sind hierbei die im Vordergrund liegenden Vorzüge.

So effektiv nutzt zeitconcept den Messengerchannel

Nach unseren Erfahrungen geht die Erreichbarkeit über E-Mail und Facebook zurück. Wir wollten einen neuen Kanal ausprobieren und haben WhatsApp für uns entdeckt.

Sandra Dobritz, Verantwortliche für den WhatsApp-Channel, Zeitconcept Personalvermittlung

Studentenportale

Einer der wichtigsten Faktoren im Recruiting: die Zukunft. Wie erreicht man die nächste Generation und die qualitativ besten Absolventen am erfolgreichsten? Über welche Kanäle kann man das tun? Wie wirkt man dem Fachkräftemangel entgegen? Es gibt bereits reale Beispiele wie von E-Fellows, die bequem über das Smartphone Informationen zu Stellenangeboten versenden.

HR & WhatsApp: So werden Messenger in Human Ressources eingesetzt

Der “WhatsMeBot” der Bundesagentur für Arbeit

Berufsberatung und Jugendliche – passt das zusammen? Ja! Der Chatbot der Bundesagentur macht genau das. Mithilfe des Influencers Julien Bam und einem innovativen Konzept tastet sich diese an die Jugendlichen heran. Ziel liegt darin, mithilfe weniger Fragen eine erste Berufseinschätzung zu ermöglichen. Das Ergebnis wird mit einer Profilkarte vorgestellt und kann außerdem geteilt werden.

Mehr Informationen zum WhatsMeBot
whatsmebot