Whatsapp Newsletter Marketing | WhatsBroadcast
X

“7 Fragen an …” beziehungsweise – warum Deutschlands erstes Magazin für Liebe und Beziehung seinen Lesern Liebesbotschaften über WhatsApp schreibt

Heute sprechen wir in unserer Reihe „7 Fragen an…“ mit Anika Bollow vom Online-Magazin beziehungsweise – Deutschlands erstem und einzigen Magazin für mehr Liebe. Wir erfahren, warum das Magazin seine Leser in Liebesdingen auch auf Whatsapp anspricht, welche Nachrichten am liebsten gelesen werden und welche Vorteile diese persönliche Ansprache hat.

“Über WhatsApp haben wir die Möglichkeit, sehr direkt und persönlich mit unseren Lesern in Austausch zu gehen. Sie haben fast das Gefühl, eine gute Freundin würde ihnen schreiben.”

beziehungsweise ist das Online-Magazin für mehr Liebe. Als Deutschlands erstes und einziges Magazin rund um die Themen Liebe und Beziehungen begeistert es mit emotionalen wie authentischen Artikeln und Ratgeberstücken eine stetig wachsende Leserschaft. Die Zielgruppe von beziehungsweise sind weibliche Millennials zwischen 18 und 34 Jahren – also genau die perfekte WhatsApp Benutzergruppe.

Liebesgeschichten auf dein Handy mit dem WhatsApp Newsletter von “beziehungsweise” !

 

1. Hallo Anika, wie seid Ihr auf die Idee gekommen WhatsApp für Euch zu nutzen?

Unsere Leser sind vor allem mobil unterwegs, haben ihr Smartphone also immer in der Tasche. Gerade junge Menschen sind es gewohnt, schnell und unkompliziert über Messenger Dienste wie WhatsApp zu kommunizieren. Deswegen war es für uns naheliegend, diesen Kanal für die Distribution unserer Artikel zu nutzen. Und der Erfolg gibt uns recht: Diese Option wird von unseren Lesern sehr gut angenommen.

 

2. Welchen Vorteil hat WhatsApp aus Deiner Sicht gegenüber von Facebook oder anderer Social Media Plattformen?

Über WhatsApp haben wir die Möglichkeit, sehr direkt und persönlich mit unseren Lesern in Austausch zu gehen. Sie haben fast das Gefühl, eine gute Freundin würde ihnen schreiben. Das ist natürlich gerade bei unseren emotionalen Themen ein echter Pluspunkt.

 

3. Welche Abteilung betreut bei Euch WhatsApp und wie hoch ist der Aufwand?

Den WhatsApp Kanal betreut meine Kollegin Vitesse Schleinig – sie ist bei uns für alles rund um Social Media zuständig. Wir monitoren den Kanal natürlich laufend – so können wir auf persönliche Anfragen zeitnah reagieren. Das Einstellen von Artikeln ist unkompliziert und schnell gemacht.

 

4. Welche Inhalte funktionieren Deiner Meinung nach auf WhatsApp und wie oft veröffentlicht Ihr etwas?

Alle Themen, die nah an der Lebenswelt unserer Leser sind und ihnen Tipps geben, wie sie ihre Beziehung noch liebvoller gestalten können. Ganz konkret: Unser erfolgreichster Artikel bislang war „Der große Wert der kleinen Worte“. Aber auch Dating-Tipps für Singles erfreuen sich guter Resonanz. Was die Frequenz angeht, veröffentlichen wir maximal einen Beitrag pro Tag, circa fünf die Woche.

 

5. Wie bewerbt Ihr den Kanal um noch mehr Abonnenten zu bekommen?

Wir haben auf unserer Website in der rechten Spalte ein festes Widget und zusätzlich ein regelmäßig erscheinendes Interstitial, das auf den WhatsApp Newsletter hinweist. Auch auf Facebook haben wir gute Erfahrungen mit Page Posts, die auf den Dienst aufmerksam machen, gesammelt. Bisher wachsen wir konstant, rein organisch.

 

6. Ihr nutzt den Facebook Messenger neuerdings auch für Eure Kommunikation. Was waren eure Gründe dafür?

Wir testen gerade, ob wir die positiven Ergebnisse und Click Through Rates von WhatsApp auch über einen Chatbot im Facebook Messenger erzielen können. Wir wollen ebenfalls in diesem Bereich zu den ersten Magazinen in Deutschland gehören, die ihren Lesern einen kostenfreien Service zur Verfügung stellen

 

7. Wenn Du einen Wunsch frei hättest: welches Feature würdest Du Dir von WhatsBroadcast wünschen um Deine Arbeit zu erleichtern oder erfolgreicher zu machen?

Eine Admin-App wäre super und würde uns das Beantworten von Nachrichten unserer Leser erleichtern.  Und natürlich: Mehr Emojis 🙂

 

Vielen Dank für das nette Gespräch!

 


Hier könnt Ihr euch kostenlos den Newsletter von “beziehungsweise” abonnieren:

Einfach hier klicken.


Anika Bollow arbeitet seit über drei Jahren als Senior Content Marketing Manager bei der Parship Elite Group in Hamburg und verantwortet seit dem ersten Tag die Projektleitung von beziehungsweise – dem Online-Magazin für mehr Liebe. Die gebürtige Würzburgerin hat in Hamburg angewandte Medienwirtschaft im Bachelor sowie Journalistik und Kommunikationswissenschaft im Master studiert. Vor ihrer Zeit bei beziehungsweise war sie über vier Jahre im Marketing der adidas Group tätig.

This post was last modified on November 9, 2017, 2:49 pm

This website uses cookies.